Shalom, Familie Isaacson!

Umbenennung des „Von- Kluck- Platz“ in „Familie Isenberg – Platz“
Unser Antrag auf Umbenennung war ein großer Erfolg und wurde einstimmig im Rat der Stadt angenommen!

Im Rahmen der feierlichen Verlegung der “Stolpersteine” am 11.02. werden einige Nachfahren der Familie Isenberg in Halle anwesend sein. Dies wird zum Anlass genommen, ebenso die Umbenennung des Platzes in einem feierlichen Rahmen durchzuführen.
Dies ist ein großer Erfolg und eine große Wertschätzung für unseren Antrag, der genau zur richtigen Zeit kam. Für die Umbenennung hat sich unsere Bürgermeisterin zudem sehr eingesetzt.

Eve Isaacson, die Enkelin von Moritz Isenberg, der hier in Halle in den 40er Jahren lebte und Schlachtermeister war, wird am 11 Februar anwesend sein. Sie reist aus Israel zu uns nach Halle. Moritz Isenberg hatte eine Frau, Thekla, und die zwei Kinder Klara und Hans. Sie lebten in einem Haus in der Langen Straße Nr. 61.
Die Familie wurde deportiert. Klara, Thekla und Moritz haben nicht überlebt.
Nur Hans Isenberg , dem die Flucht nach Namibia gelang, überlebte. Seine Tochter ist Eve Isaacson. Sie wird mit weiteren Familienmitgliedern hier in Halle willkommen geheißen.


Passend auch zum Holocaust Gedenktag haben wir Haller GRÜNEN am 27.02. einen Fototermin abgehalten, um zu zeigen, dass wir uns sehr darüber freuen, dass Eve Isaacson die Strapazen der Reise auf sich nimmt, und zu uns nach Halle kommen wird, dem Ort, an dem ihre Vorfahren vor der Nazi Zeit einst glücklich waren.
Mit der Umbenennung des Von- Kluck- Platzes in „Familie Isenberg Platz“ wollen wir Haller der Familie ein Stück ihrer Würde zurückgeben und uns demütig an die schwarze Zeit, die auch in Halle wütete und die die Familie Isenberg so grauenvoll erleben musste, erinnern.


Am 27. Januar 1945 wurde das Konzentrationslager Ausschwitz- Birkenau von der Roten Armee befreit, nachdem es, eröffnet in 1941, vier Jahre als Tötungshölle der Nazis gedient hat.

Der internationale Holocaust Gedenktat soll an dieses denkwürdige Datum und die schrecklichen Taten erinnern.

Informationen zu Ausschwitz- Birkenau

Holocaust Gedenktag 2019

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Verwandte Artikel