A 33: Haller GRÜNE erinnern an den Verlust von Wäldern, Äckern und Wiesen


Die durchgängig befahrbare A 33 im Haller Bereich, führt zur Entlastung der B 68 und seiner Anwohner vom Durchgangsverkehr, von Lärm, Abgasen und Staus.
Aber das ist teuer erkauft: Wald wurde großflächig abgeholzt, Äcker und Wiesen zubetoniert, Tier- und Pflanzenarten verdrängt und die parkähnliche Kulturlandschaft weiträumig zerstört.
Mit der Autobahn wurde auch noch das große Ravenna-Gewerbegebiet auf Kosten landwirtschaftlich genutzter Flächen entwickelt.
Wir erinnern heute an den wohl vierzigjährigen Einsatz vieler Menschen für Natur- und Umweltschutz im Rahmen der Autobahnplanung: Da gab es Bürgerversammlun-gen, Einwendungen, Radtouren, Hüttendörfer, weiße Kreuze auf Bäumen, Trassen-diskussionen, Streit in den Räten, Ministerbesuche, Umweltgutachten, Gerichtskla-gen und Konsensverhandlungen.
Das Ergebnis war die Verschiebung der vormals geplanten Trasse mitten durch den Tatenhausener Wald und über den Vennteich nach Norden, ein einmalig aufwändi-ger Lärmschutz und leider viel zu schmale und schlecht platzierte Grünbrücken.
Wir erinnern, dass in Deutschland täglich ca. 60 Hektar Äcker, Wiesen und Wälder für Straßen, Parkplätze und Neubauten mit verheerenden Folgen für Natur und Um-welt geopfert werden. (Umweltbundesamt) Die Landschaft wird immer mehr einge-schnürt, Tier und Pflanzenarten sterben aus.
Wenn es um Abholzung und Raubbau an der Natur geht, denken wir an den Regen-wald. Aber auch Deutschland betreibt die Vernichtung seiner Naturflächen für wirt-schaftliches ungebremstes Wachstum.
Auf dem Gebiet der Stadt Halle wurden in den letzten Jahrzehnten enorme Flächen für Verkehr und Neubau in Anspruch genommen. Es darf kein „Weiter so!“ geben.
Es geht jetzt darum, unsere jetzt noch unberührte Landschaft langfristig zu erhalten.

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Verwandte Artikel