Haller GRÜNE bei #BI0911

Ein besonders geschichtsträchtiges Datum, dieser Samstag im November.
Die Bielefelder tauften ihn #BI0911. Denn an diesem Datum jährt sich die Reichspogromnacht von 1938. Und genau an diesem 9. November hat Die Partei „Die Rechte“ einen Marsch zum Protest gegen das Einsitzen von Ursula Haverbeck, Deutschlands wohl bekanntester Holocaust Leugnerin angemeldet.

An diesem 9. November nun, wo auch der Tag des Mauerfalls sich zum 30. Mal jährt, haben die Bielefelder sozusagen mobil gemacht:
Nahezu 14.000 Menschen stellten sich den 230 Rechtsextremen entgegen! An mehreren Orten fanden Kundgebungen statt, wie z.B. dem Siegfriedsplatz und dem Hauptbahnhof. Mehrere Demonstrationszüge setzten sich dann sternartig in Bewegung. Lauthals wurde gerufen „Haut ab!“ Trillerpfeifen und andere laute Geräuschkulissen sollten es der Kundgebung dieser rechten Extremisten schwer machen, Gehör zu finden. 1500 Einsatzkräfte der Polizei aus ganz NRW waren vor Ort.
Einige unserer Haller GRÜNE waren ebenfalls dabei und wir alle sind stolz.

Stolz auf unser wehrhaftes Ostwestfalen, was erneut in großer Zahl sagt: NEIN! Wir wollen Euch nicht!


Ticker auf facebook


Hier könnt ihr Euch in der Fotostrecke einige Eindrücke dieses Tages verschaffen.

Ingrid Diekmann Vemmer, Beisitzerin Vorstand
Hasan Akpinar, Stellvertretender Sprecher, Ratsherr
Britta Haßelmann, MdB und Hasan Akpinar
Freunde von den Bielefelder GRÜNEN

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Verwandte Artikel