GRÜNE Haltung zu einer Baumschutzsatzung in Halle


Baumschutz in Halle ja – aber wie?
Die Stadt Halle 1987 hatte auf Antrag der GRÜNEN eine Baumschutzsatzung eingeführt. Sie untersagte das Fällen großer wertvoller Bäume im Siedlungsbereich ohne triftigen Grund.
(Für den Außenbereich, wie z.b. im Hesseltal, gilt eine Baumschutzsatzung generell nicht.)
2013 wurde dieses städtische Gesetz gegen den Widerstand der GRÜNEN wieder abgeschafft.
Die Haller SPD hat nun die Wiedereinführung gefordert. Das aber wird nicht geschehen!
Wir GRÜNE haben dem nach intensiver Beratung in der Sitzung des Ausschusses für Umwelt- und Klimaschutz nicht zugestimmt. Mit Umweltverbänden sind wir uns aktuell einig, dass Baumschutzsatzungen kein zeitgemäßes Mittel zum Schutz des Baumbestandes im besiedelten Bereich mehr sind. Die Erfahrungen zeigen nämlich :

1. Praktisch allen beantragten Fällungen wird stattgegeben.
2. Bevorstehende Baumschutzsatzungen lösen massive Baumfäll-Aktivitäten aus.
3. Vor dem Erreichen des Schutzstatus werden Bäume abgesägt.

Zudem würde eine solche Satzung in Außenbereichen nicht gelten und schon jetzt können
Bäume in Bebauungsplänen nachhaltig geschützt und gesichert werden.

Was wir in Halle brauchen ist:
• Eine Baumpflanzoffensive auf allen geeigneten öffentlichen Flächen, in unserem Stadtwald, auf den Friedhöfen und auf privaten Flächen
• Beratung und Hilfe bei der Pflege, Verkehrssicherung, Laubentsorgung beim vorhandenen Baumbestand
• Beratung bei der Anpflanzung und Artenauswahl
• Durchsetzung des Artenschutzes und der Naturdenkmal-Verordnung
• Erstellung eines Großbaumkatasters und Darstellung der Entwicklung des Baumbestandes in der Stadt

Zu diesen Zielen und Maßnahmen stellen wir GRÜNE den Antrag an den Rat der Stadt Halle, einen öffentlich tagenden „Runden Tisch“ einzurichten, an dem Vertreter der Fraktionen, der Verwaltung, des Bauhofes, der Forstbehörde, der Umweltverbände, der Jägerschaft u.a. teilnehmen.
Es geht um ein umfassendes langfristiges Programm, unsere Stadt grüner zu machen, das Stadtklima zu verbessern, der Klimakrise entgegenzuwirken; Lärm zu mindern und das Stadtbild zu verschönern.

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Verwandte Artikel