Ökostromsiegel

OK_Power_Label_svg

Herausgeber

Der Verein wird von der Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen e.V. und dem Öko- Institut e.V. getragen

Sitz

Geschäftsstelle des EnergieVision e.V.

c./o. Öko-Institut e.V. – Postfach 17 71 – 79017 Freiburg

Tel. 0761-45 295-274 / Fax 0761-45 295-288

Voraussetzung

Es gibt 3 Zertifizierungsmodelle

Händlermodell

  • Der Kunde wird mit Strom aus erneuerbaren Energien beliefert
  • Ein Drittel der Anlagen darf nicht älter als 6 Jahre sein
  • Ein weiteres Drittel der Anlagen darf nicht älter als 12 Jahre sein
  • Die Anlagen beider Kategorien dürfen nicht durch EEG oder vergleichbare Mechanismen im Ausland förderfähig sein, um eine Doppelförderung auszuschließen.

Initiierungsmodell

  • 60% der gelieferten Strommenge für Neukunden muss der Händler aus selbst produzierten regenerativen Energien produzieren
  • Bei Händlern die Überwiegend Strom aus selbstproduzierten Regenerativen Energien Herstellen reichen 50% für Neukunden
  • Ist die Neukundenregel erfühlt muss der Stromanbieter dafür sorgen das jährliche neue regenerative Anlagen Initiiert werden, die eine Strommenge von 4% der Bestandskunden entspricht.

Fondsmodell (derzeit keine Zertifizierungen vergeben)

  • Der Ökostromanbieter beliefert den Kunden mit Strom aus erneuerbaren Energien.
  • Mit einem Teil des Strompreises muss er neue regenerative Erzeugungsanlagen unterstützen.
  • Darunter fallen nur solche Kraftwerke, die ihren Strom nach dem Erneuerbaren -Energien-Gesetz ins Netz einspeisen, bei denen die EEG-Vergütung jedoch nicht zu einer Wirtschaftlichkeit führt.

Weitergehende Informationen

http://www.ok-power.de/

 

Gruener_Strom_Label_RGB_transp

Herausgeber

Umwelt und Verbraucherverbände gründeten den Verein 1998 auf Initiative von EUROSOLAR. Dahinter stehen u.a.: Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND), Naturschutzbund Deutschland (NABU), Deutscher Naturschutzring(DNR), Bundesverband der Verbraucher Initiative e.V., Internationale Ärzte für die Verhütung des Atomkrieges (IPPNW), Naturwissenschaftler Initiative (NatWiss).

Sitz

Schumannstraße 35 – Bonn

Voraussetzung

  • Zertifiziert werden ausschließlich Stromprodukte keine Unternehmen
  • Diese müssen mit mindestens 1 Cent je kWh denn Ausbau erneuerbarer Energien fördern nach einem Katalog von förderfähigen Maßnahmen.
  • Der Strom muss bei einer Gold – Zertifizierung zu 100% aus erneuerbaren Energien gewonnen sein, bei einer Silber – Zertifizierung genügen 50% Anteil aus erneuerbaren Energien (laut Website sind bisher nur Gold – Zertifizierungen vergeben.
  • Die Kriterien werden einmal jährlich kontrolliert

Weitergehende Informationen

http://www.gruenerstromlabel.de/

 

 

AtomausstiegHerausgeber

Die Trägerschaft besteht aus 17 Umweltverbänden: .ausgestrahlt, Bund der Energieverbraucher, Bundesverband Bürgerinitiativen Umweltschutz (BBU), Bürgerinitiative Umweltschutz Lüchow-Dannenberg, Campact, contrAtom, Deutscher Naturschutzring (DNR), Deutsche Umwelthilfe (DUH), Forum Umwelt und Entwicklung, GRÜNE LIGA, Internationale Ärzte für die Verhütung des Atomkrieges / Ärzte in sozialer Verantwortung (IPPNW), Jugendbündnis Zukunftsenergie, Mütter gegen Atomkraft, NaturFreunde Deutschlands, Robin Wood, TEMA Stiftung, Unabhängiges Forschungsinstitut für Umweltfragen (UfU) und urgewald

Sitz

Atomausstieg selber machen!

c/o NaturFreunde Deutschlands e.V.  – Warschauer Str. 58a  – 10243 Berlin

Tel.: 0800/7626852

Voraussetzung

  • Hier werden ganze Anbieter empfohlen die ausschlieslich regenerative Energien produzieren und dessen handeln als Ganzes auf Nachhaltigkeit angelegt ist.
  • Sie dürfen in keinerweise in Verbindung zu den großen Erzeugern: E.ON, EnBW, Vattenfall oder RWE stehen
  • Derzeit gibt es vier Anbieter die die Kriterien erfüllen: Elektrizitätswerke Schönau, LichtBlick AG, Naturstrom AG sowie Greenpeace Energy e.G.

Weitergehende Informationen

http://www.atomausstieg-selber-machen.de/startseite.html

 

 

Tuev-nord_svgHerausgeber

Der privatwirtschaftliche Technische Überwachungsverein Nord

 

Sitz

TÜV NORD CERT GmbH

Am TÜV / 1 30519 Hannover

Tel.: 0800 245-7457 (kostenlose Service-Hotline)

Fax: 0511 986-2899 1900

Voraussetzung

  • 100% des Produktes sind aus erneuerbaren Energien hergestellt
  • 33% des Stroms muss aus Anlagen die nicht älter als 6 Jahre sind gewonnen werden oder verbessert wurden
  • Alternativ können 0,25 Cent pro kWh in den Ausbau regenerativer Energiequellen investiert werden

Weitergehende Informationen

http://www.tuev-nord.de/de/klimaschutz/oekostrom-1645.htm

 

 

TÜV_Süd_logo_svg

Herausgeber

Der privatwirtschaftliche Technische Überwachungsverein Süd

Sitz

TÜV Süd

Westendstraße 199 / 80686 München

Tel.: 089 5791-2752

Fax: 089 5791-2756

 

Voraussetzung

Es gibt zwei Zertifizierungs Varianten

EE01

  • Strom ist aus 100% Erneuerbaren Energien
  • Mindestens 30 % der Liefermenge aus neuen Kraftwerken max. 3 Jahre alt (alternativ Fondsabgabe zum Bau von neuen Anlagen).
  • Preisaufschläge dienen dem Ausbau regenerativer Energien.

EE02

  • Energieträger: 100% Erneuerbare Energien.
  • Der liefernde Kraftwerkspool produziert zu jeder Viertelstunde mindestens so viel Strom, wie die Endkunden zur gleichen Zeit verbrauchen (Damit würden keine nuklearen oder fossilen Kraftwerke mehr als Versorgungs-sicherung benötigt).
  • Preisaufschläge dienen dem Ausbau Erneuerbarer Energien.

Weitergehende Informationen

http://www.tuev-sued.de/anlagen_bau_industrietechnik/technikfelder/umwelttechnik/energie-zertifizierung/oekostrom-Zertifizierung

 

 

tuv_rheinland_logo_beitragsbild

Herausgeber

Der privatwirtschaftliche Technische Überwachungsverein Rheinland

Sitz

TÜV Rheinland AG

Am Grauen Stein – 51105 Köln

Tel.: 0221 806-9000

Voraussetzung

  • 100% des Produktes sind aus erneuerbaren Energien hergestellt
  • CO2-Neutralität der gelieferten Energie
  • Einhaltung allgemeiner Standards des Umweltschutzes
  • Anlagen der Kraft Wärme Kopplung sind nicht erlaubt

Weitergehende Informationen

http://www.tuv.com/de/deutschland/gk/anlagen_maschinen/klima_umweltschutz/klimaschutz_emissionshandel/klimaschutz_emissionshandel.html

 

 

 

 

 

 

 

 

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.